Live-Stream am 18.08.17 ab 19 Uhr

Hi Leute

Heute ab 19 Uhr streame ich wieder LIVE aus Metropolis… ich plane „einfach Regionen erkunden“….

Nebenher bin ich natürlich auch im Youtube – Chat und auch in meinem Teamspeak…

Vorschläge welche Regionen ich zeigen soll sind willkommen. Mal schauen wie lange es geht.

Freue mich auf EUCH !!!

Um den Stream zu sehen, klickt einfach auf den link:
https://gaming.youtube.com/c/TommyJonas12/live

DJ Tommy und Piper drehen mal wieder……auf?

Hi Leute

Am Samstag Abend ist es endlich wieder soweit…..
Piper und ich haben die Ehre bei diesem Event als Moderatorin und DJ zu begleiten…
ALLE sind zu diesem virtuellem „Geburtstag“ eingeladen.

Teleport: hop://hypergrid.org:8002:pangea-birthday/128/128/21

Teleport auf dem HG http://hypergrid.org:8002:pangea-birthday/128/128/21

Meine private Region im Metro-Grid

Hi Leute

Uiuiui, da hab ich mir ja echt mal wieder sehr lange Zeit gelassen um hier etwas zu posten.
 
In den letzten 3 Monaten ist wieder viel passiert und die Zeit ist einfach nur davon gerannt.
Dass ich nicht faul war will ich mal mit ein paar Bildern „beweisen“.
Ich habe aber nicht nur diese 1 Region überarbeitet, sondern auch noch ein paar andere Dinge erledigt 😉
 
Hier möchte ich euch mal ein paar Eindrücke von meiner privaten Region zeigen.
 
Die Region ist im Hypergrid Metropolis aber nicht für jeden zu erreichen.
 
Wer auf meine Region kommen und erkunden möchte, der muss sich vorher INWORLD bei mir melden, damit ich -vorrübergehend- den Zugang frei schalte.
 
 
Nun aber viel Spaß beim anschauen der Bilder
 
Tommy
 
Tommys Region

 

Tommys Region

 

Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 
Tommys Region

 

Da hab ich wohl einen Fehler gemacht

Hi Leute

Erst einmal vielen Dank für eure Meinungen.. leider muss ich aber noch einen Nachtrag zu dem Thema machen.

Mir ist leider was doofes passiert…. in meinem traurigem, erschreckten und verwirrtem Kopf hatte ich nicht gesehen dass der User sein Profil auf FB so eingestellt hat dass außer seine Freunde niemand seine Beiträge lesen darf. Kann man nun „so oder so“ sehen..
also… es war kein neuer User der mich angegriffen hat, aber seine Beiträge habe ich trotzdem auf FB, so wie hier in meinem Blog, gelöscht. Den -nach wie vor- ist es gespickt von unhaltbaren Lügen, Vorwürfen und Lobhudeln zu einer Person die schon seit Jahren nicht mehr zu meinem Familien oder Freundeskreis gehört.

Allerdings entschuldige ich mich offiziell für diesen Irrtum !

Sein Name sagt mir aber nach wie vor NICHTS !!! Nur weil man zusammen im Kinderheim vor über 30 Jahre war, seit her keinen Kontakt mehr hat… Warum sollte mir dieser Name noch etwas sagen.
Zu meiner Zeit damals lebten ca. 220 Kinder, 32 Schwestern in dem Heim und 22 Kinder in meiner Gruppe… wenn ich noch 10 Namen zusammen bekomme bin ich wirklich gut.

Ich werde es sicher nicht zulassen dass eine Hetzjagd gegen mich, auf meinen eigenen Seiten, angeleiert wird.

Bisher war und ist es wirklich so, dass man mir mit sehr lautem Blabla irgendwelche „Vorwürfe“ macht, die aus irgendwelchen merkwürdigen Gedankengängen hervor gehen.
Aber wirklich geschrieben was ich „ach so böses“ gemacht haben soll, wird immer noch nicht.

Man wirft mir sogar vor dass ich DJ geworden bin, nur aus Neid weil jemand anderer -aus meiner lang vergangenen Vergangenheit- seit ca. 30 Jahren auch DJ ist..
Was ein Unsinn. Wer mich kennt weiß warum ich das geworden bin… sicher nicht aus NEID auf einen anderen, denn dann wäre ich sicher nicht so gut !

Ich bin Internet-DJ aus Leidenschaft und bekomme für meine Auftritte KEIN GELD und mache es nur als Hobby ! Ich habe sogar Dauer-Angebote von Radio`s abgelehnt wo ich bis zu 750 Zuhörern hatte und bares Geld dafür bekommen hätte.

Nun will man mir auch noch vorhalten dass ich in der Kinderheimzeit „stecken“ geblieben sei, weil ich in einer virtuellen Welt das Haus versuche so realistisch wie möglich nach zu bauen.
Auf der Homepage http://virtuelles-kinderheim-rickenbach.de steht genau beschrieben wie es dazu gekommen ist und warum es nun zu einem „Projekt“ wurde.
Herr Weisser von Pro Juve und Herr W. Pah vom E.H.D e.V. unterstützen mich bei dieser Sache, so gut sie können.

Da fällt mir wieder der Spruch ein: „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil“.

Wie ich schon geschrieben habe.
Ich lasse mir den Mund von NIEMANDEM ! mehr verbieten und wenn ich zu einem Thema etwas zu sagen habe, weil ich es vllt. sogar auch erlebt habe, werde ich mich auch dazu äußern.

An die Person die mich seit Tagen belästigt kann ich nur sagen dass er mich sehr traurig macht, denn so wie er schreibt weiß er mehr aus der Kinderheimzeit wie ich selber und somit stellt sich die Frage wer wirklich in dieser Zeit hängen geblieben ist.

Das man mir Bilder aus meiner „Erwachsenen“-Vergangenheit zuschickt… keine Ahnung was das soll… ich habe diese Bilder selber gemacht und im Netz veröffentlicht.
Das ist schon Jahre her und hatte mir damals meinen Lebensunterhalt mehr als gut gesichert, ich hatte richtig gut Kohle verdient und ich hatte eine eigene Firma und alles war offiziell angemeldet… mit solchen Sachen kann man mich sicher nicht unter irgend welchem Druck setzen.
Ist nur erstaunlich dass dieser User die Video`s und Bilder von mir hat, soll mir das am Ende dann doch was sagen ?

Eines habe ich aber mit den Video`s und Bildern dann wohl doch erreicht… ich werde nicht vergessen werden, wenn ich mal die Erde verlasse, die einen schreiben Bücher.. ich habe Video`s gemacht *hahahahahahahaha *ich schmeiß mich echt weg vor lachen*

Diese Bilder und Video`s darf ich hier nicht zeigen, da sie FSK18 sind. *gröhl

….soviel dazu und ich denke jetzt werden wieder boshafte und unterirdisch geschrieben Mails an mich kommen… LEUTE … habt ihr denn echt nichts besseres zu tun als mich zu belästigen ?
Wenn euch etwas nicht passt, dann stellt doch selber was auf die Beine und macht es besser !

In diesem Sinne.. ich kümmere mich jetzt um meine anderen Projekte… macht echt mehr Spaß….
Euer Tommy

Einfach nur traurig

Eigentlich finde ich es interessant.

Ich werde im Januar 50 Jahre und darf -nach wie vor- nicht die Wahrheit über mein Leben schreiben.

Sobald ich das tue, kommt irgend einer aus einer dunklen Ecke gekrochen und versucht meine Erlebnisse als Lügen und Unwahrheiten darzustellen.

Habe ich alles etwa nur geträumt ?? Habe ich so ein blühende Fantasie dass ich meine gesamte Vergangenheit anders sehe ????
Haben die, die mich permanent versuchen anzugreifen und nieder zu machen, MEIN LEBEN GELEBT ????

Es geht sogar so weit, dass sie auf Facebook einen neuen Account erstellen, um ihre wahre Identität zu verschleiern, um mich „schlecht da stehen zu lassen“.

Wer mich kennt weiß genau dass ich Lügen und Unwahrheiten absolut HASSE !!! Warum sollte ich selber dann also Lügen und Unwahrheiten verbreiten ?

Ich bin es ja schon gewohnt, seit Klein auf, dass man mir den Mund verbietet.
Bis zu meinem 35ten Lebensjahr hatte ich auch geschwiegen und nur meinem Psychiater und echten/engsten Freunden tlw. mein erlebtes erzählt.

Immer wieder wird versucht mich als Lügner hinzustellen, wenn ich etwas aus meiner Vergangenheit veröffentliche.

Mir reicht es nun wirklich.

Ich habe eigentlich mich mit der Kinderheimzeit arrangiert und erzähle nur sehr wenig darüber, dass kommt allerdings auch daher dass ich sehr vieles verdrängt habe.
Was ich aber noch weiß lasse ich mir nicht verbieten es so zu erzählen, wie ich es erleben musste.

Zum einen hatte ich eine absolut schreckliche „Familie“.

Das andere war das „ach so schöne“ Kinderheim.

Es stimmt, ab dem Jahr 1976 wurde es etwas einfacher, da wurde wenigstens nicht mehr geprügelt oder ICH !!! mit Dipiperon unter Kontrolle gebracht.
In den Jahren 1980 bis 1984 wurde es sogar für mir als „meine Heimat“ und die Schwester, die mich groß gezogen hatte, eine Art „zweite Mutter“.
Nach dem in dem Kinderheim das Prügeln nicht mehr erlaubt war und in meiner Gruppe auch nicht mehr passierte, wurde es wirklich teilweise erträglich !

Ich ertrage es aber nicht wenn man erzählt in diesem Kinderheim sei nie etwas böses und schlimmes passiert, bis zum Jahre 1975/76… denn DAS ist gelogen!

Mittlerweile habe ich sogar „Zeugen“ die NICHT in dem Heim waren die so einige Sachen erfahren haben, was wirklich in dem Heim los war.

Ich hatte versprochen in dem neuem Projekt, welches ich mit meiner Freundin aufziehe, sachlich und neutral zu sein. Bisher ging das alles sehr gut aber so wie die Dinge liegen wird es für mich immer schwerer Neutral zu bleiben !

Hier in meinem privatem Blog kann ich aber schreiben, was immer ich will und ich werde mir sicher nicht „den Mund verbieten“ lassen.

Merkwürdiger Weise greifen mich diese Leute nur in anderen Foren an, niemals schreiben sie mich privat an oder schreiben einen Kommentar in meinem Blog oder auf der Homepage von meinem neuem Projekt.

Normalerweise müsste ich das Projekt einstampfen, dann würden aber solche Leute, die mit einer ungeklärt verschönter Vergangenheit siegen und das werde ich nicht zulassen.

Wenn das Kinderheim „ach so lieb und nett“ war, frage ich mich warum wir, die bis 1975 dort eingewiesen wurden, auch Entschädigung bekommen haben ???? Wenn das alles SOOOO „lieb und nett“ war, warum haben ALLE die Hände aufgehalten ???? Ich habe so einige Erklärungen dazu bekommen, sind diese denn wirklich auch WAHR ??? Ich kann das nicht beurteilen, dass muss jeder für sich selber ausmachen, aber ist es dann nicht auch eine Art von Diebstahl an den anderen ehemaligen Heimkindern, die schlimmes erleben mussten ?????

Ich selber habe das Geld angenommen, weil ich weiß was ich erlebt habe und es ist mehr als gerechtfertigt dass ich es bekommen und ich es angenommen habe! Wobei das Geld selber ein Witz und die Handhabung bis man das Geld und Sachwerte bekommt einfach nur Erniedrigend und Nervenaufreibend ist !

Ich bin seit 2007 in Berufsunfähigkeitsrente… Merkwürdig, wenn ich eine „ach so schöne“ Zeit erlebt habe… warum wurde ich dann von Amtswegen in diese Rente geschickt…..

So einiges könnte ich nun erzählen, aber ich halte meine Versprechen und werde weiterhin darüber schweigen was ich von anderen erfahren habe.
Sicherlich werde ich aber nicht schweigen, wenn ich über mein eigenes Leben erzählen will!
Wer es nicht ertragen kann, braucht es nicht zu lesen und schon gar nicht mit viel blabla zu kommentieren.

In diesem Sinne
Tommy Jonas

Die Anreise und unser erster Tag 5.10.2016

Hi Leute

Eigentlich wollten wir erst um 3 Uhr aufstehen und nach dem Frühstücken gegen 5 Uhr Richtung Bad Säckingen los fahren. Da wir aber schon gegen 21 Uhr ins Bett gegangen sind, bin ich gegen 0 Uhr wieder aufgewacht und musste dringend aufs WC.
Ich dachte mir nur, dass es wohl nicht wahr sein könne und ging wieder zurück in mein Bett, leider schlief ich aber nicht mehr ein und hörte meine Süße in ihrem Zimmer wie sie anfing zu Niesen. Da wusste ich, dass auch sie wach war, denn Niesen tut man nicht wenn man am schlafen ist. Kurz entschlossen ging ich zu ihr und sagte ihr, dass ich auch wach sei und nicht mehr schlafen könne.
Sie hörte einfach nicht mehr auf zu Niesen und uns war klar dass sie einen bösen Schnupfen bekommen würde. Wir ignorierten es soweit wie wir konnten und tranken unseren Kaffee und fuhren gegen 2 Uhr dann doch schon los, denn noch 3 Std. warten wäre eigentlich Unsinn gewesen, da wir fit waren.

Leider ging es meiner Süßen von Stund zu Stund immer schlechter und ich fuhr bis Bad Säckingen durch. Da es noch dunkel war sind wir die gesamte Strecke auf der Autobahn geblieben. Unterwegs machten wir allerdings noch eine kleine Pause am Autobahnrestaurant Renchtal.

Gegen 5 Uhr kamen wir in Bad Säckingen an und wir fuhren erst einmal zum Hotel, in dem wir uns ein Doppelzimmer gebucht hatten. Uns war klar das dort noch niemand ist und wir erst gegen 15 Uhr das Zimmer bekommen würden. Ich wollte einfach nur wissen ob wir das Hotel wieder finden würden. Und – auf Anhieb fanden wir es auch.

Wir sind im Urlaub

Das Hotel ist das ehemalige Kinderheim von Bad Säckingen, welches auch vor Jahren geschlossen und eine gemeinnützige Organisation es übernahm. Ein Teil des Kinderheimes wurde ein Hotel, wo leicht behinderte Menschen angestellt sind und im anderen Trakt sind die Büro`s von Pro Juve. In einem weiterem Trakt ist auch noch eine Tagesstätte für Kinder.

Da wir nicht bis 15 Uhr warten wollten und auch Hunger hatten, sind wir wieder in den Ort zurück und hatten Glück. Da es doch schon nach 6 Uhr war hatte ein kleines Stehcafe offen. Wir parkten direkt davor und machten erst einmal „Frühstück“. Meine Süße bestellte sich einen Donut und ich ein Käsebrötchen. Jeder eine Tasse „Creme Cafe“. Wie ich in das Brötchen biss.. nuja… wirklich frisch gebacken nenne ich etwas anderes.

Das Brötchen war wirklich sehr gut belegt aber das Brötchen selber war aufgebacken und die Kruste platzte nur so weg. Auch der Donut von meiner Süßen war vermutlich vom Vortag. Da wir aber wirklich Hunger hatten, blieb uns um diese Uhrzeit halt nichts anderes über als es einfach zu essen.
Schlecht war es ja nicht, aber wir freuten uns halt über frische und nicht über aufgebackene Sachen.

Wie wir fertig waren fuhren wir noch ein bisschen raus aus Bad Säckingen und beobachteten wie der Morgen kam. Es war einfach ein gigantischer Anblick wie so langsam die Sonne kam.
Einen sehr großen Schreck bekamen wir dann allerdings wie wir aus dem Auto ausstiegen und uns ein eisigkalter Wind um die Ohren pfiff.
Mit so einer Kälte hatten wir beim besten Willen noch nicht gerechnet. Wir hatten zwar festes Schuhwerk und auch etwas wärmere Sachen mitgenommen aber unsere Winterjacken Zuhause gelassen. DAS WAR EIN BÖSER FEHLER !

Wir sind im Urlaub

Leider konnten wir dadurch natürlich nicht lange draußen rumlaufen und machten einfach nur ein paar Bilder und hockten uns wieder ins warme Auto.
Bad Säckingen selber liegt direkt im Tal am Rhein und am anderen Ufer ist die Schweiz. Wenn man nur ein bisschen höher Richtung Todtmoos/Egg/Rickenbach fährt und nach der großen Kurve aber noch vor dem Wald rechts ran fährt hat man echt einen super geilen Blick über die Rheinebene.

Wir sind im Urlaub

Wir staunten aber nicht schlecht, das rechts von der Straße, mitten auf der Wiese ein Haus stand. Die haben wirklich den besten Blick über Bad Säckingen und auf den Rhein. Auch wenn wir da nicht leben wollten, aber ein bisschen neidisch war ich schon darauf :p

Wir sind im Urlaub

Ich weiß echt nicht wo die Zeit geblieben war, aber es war dann doch schon kurz nach 8 Uhr und wir sind zurück zum Hotel um denen schon einmal Bescheid zu sagen, dass wir da sind. Wir wurden wirklich sehr lieb begrüßt und man sagte uns, dass unser Zimmer aber noch nicht frei sei aber wir das Zimmer mit Balkon bekommen würden. Wir freuten uns total, dass das geklappt hatte. Wir sagten der Frau an der Rezeption dass es OK sei und wir einfach noch ein bisschen uns die Zeit in der Umgebung vertreiben würden. Sie meinte dass das Zimmer so schnell wie möglich für uns bereit gestellt wird und wir könnten ja gegen 10 Uhr noch einmal vorbei kommen.

Gesagt, getan. Wir fuhren in den Ort runter und suchten erst einmal eine Apotheke, damit meine Süße Medikamente gegen ihren schlimmen Schnupfen kaufen konnte. Die Apotheke hatte auch zum Glück schon offen und meine Süße nahm schon einmal eine Portion Medikamente.

Ich überlegte wo ich mit ihr jetzt hinfahren könnte, um ihr schon einmal etwas zu zeigen und dachte mir dass es nicht schlecht wäre ihr mal den direkten Ort Rickenbach zu zeigen. Also fuhren wir 12 km auf den Berg zu dem Ort.

Die Straße da hoch gleicht einer Serpentinbahn und da ich schon sehr lange dort nicht mehr gefahren bin, meine Süße ja auch was sehen wollte fuhr ich relativ langsam nach Rickenbach. Unterwegs durchquerten wir noch 2 Orte die wirklich idyllisch lagen.

In Rickenbach sind wir dann in den Ort rein gefahren und ich habe ihr ein paar kleine Erlebnisse erzählt. Ehrlich gesagt ist es aber nicht mehr der Ort, den ich als Kind kannte, er ist sehr viel größer geworden und ich finde Rickenbach hat seinen Reiz verloren.
Meine Süße wollte dann noch in die Kirche und sie sich mal anschauen, aber wir hatten Pech. Die Kirche selber liegt noch einmal auf einem kleinem Berg in Rickenbach und der Weg da hoch ist mächtig steil. Wie wir oben ankamen und versuchten die Türe zu öffnen.. nope ging nicht. Die Kirche war abgeschlossen.

Wir sind im Urlaub

Ziemlich enttäuscht sind wir dann wieder zum Auto zurück und es war immer noch bitter kalt. Wir fuhren dann wieder zurück nach Bad Säckingen.
Da wir kaum noch Benzin im Auto hatten, fuhren wir erst einmal an eine Tanke. Typisch ich, ich blieb an der ersten Säule stehen und… es war Diesel… damit konnten wir aber nichts anfangen. Wie ich aus Ffm gewohnt bin, sind die ersten Säulen Benzin und die hinteren Diesel, dort ist aber alles umgekehrt… das muss man wissen … lach

Da es noch zu früh war sind wir dann einfach runter an den Rhein und dachten wir könnten da ein bisschen spazieren gehen.
Pustekuchen, nichts da !
Wir fanden nach echt langem Suchen dann endlich eine Anlegestelle für kleine Ruderboote wo wir drauf gingen und ein paar Bilder vom Rhein machen konnten. Ob ihr es glaubt oder nicht, direkt an den Rhein, bis auf diese Stelle, kommt man nicht ! Nirgends ! Nix Da ! Touristen haben echt schlechte Karten mal einen Tag direkt am Rhein zu verbringen. Echt traurig.

Wir sind im Urlaub

Wie uns wieder richtig kalt war, stiegen wir wieder ins Auto und fuhren wieder zum Hotel zurück. Leider war das Zimmer noch nicht soweit, aber die Frau an der Rezeption sagte uns, dass wir uns gerne auf die Terrasse oder in einer Art Aufenthaltsraum setzen und warten könnten.

Gegen 10 Uhr kam die Frau dann zu uns, gab uns die Schlüssel Karte und wir konnten in unser Zimmer.

Wie wir ins Zimmer kamen fiel uns es noch nicht auf; erst später; wir waren auch ziemlich müde und wollten eigentlich nur mal 2-3 Std. schlafen.
Vorher wollten wir aber noch eine rauchen und sind auf den Balkon, da fiel uns auf, dass nur ein Stuhl an einem kleinem Tisch stand. Wir schauten uns an und meine Süße holte kurz entschlossen einen anderen Stuhl aus unserem Zimmer. Wie wir dann geraucht und „angekommen“ waren sind wir erst einmal ins Bett…..schlaaaaaafen und ausruhen.

Nach 2 Std. weckte uns gnadenlos der Wecker, den meine Süße gestellt hatte. Wie wir einigermaßen wach waren zogen wir uns an und dachten, dass es wohl sinnvoll wäre, wenn ich am ersten Tag meiner Süßen Bad Säckingen zeige. Wir sind dann also wieder runter gefahren und suchten, suchten, … suchten, irgendetwas was interessant wäre. Bis auf die „berühmt berüchtigte“ Holzbrücke die Deutschland mit der Schweiz verbindet und der Bläser von Bad Säckingen ist dort absolut tote Hose.

1 Schiff lag an einer Anlegestelle aber auch dieses fuhr nur am Donnerstag um 14:30. Da es aber Mittwoch war, hatten wir Pech. Nagut, wir sind dann zu der Holzbrücke und bis zu Hälfte sind wir auch drauf gelaufen. Wir haben immer wieder Fotos geschossen die wir tlw. auch im Blog zeigen.

Wir sind im Urlaub

Es ist erschreckend wie runter gekommen dieses „Wahrzeichen von Bad Säckingen“ ist. Es hängen zwar noch die Blumenkästen außen dran aber die Blumen selber sind schon fast alle verdorrt. Der Bürgermeister und die dort regierende Partei sollten sich schämen ein Wahrzeichen so zu vernachlässigen.
Dabei hat diese Brücke wirklich eine sehr interessante Geschichte und vor vielen, vielen Jahren fuhren sogar Autos da drüber. Heute und auch schon seit sehr vielen Jahren ist sie aber eine reine Fußgängerbrücke und innen auch relativ sauber.

Wir sind im Urlaub

Nachdem wir unsere Fotos gemacht hatten und den Rhein ein bisschen genossen hatten, sind wir wieder umgekehrt und versuchten ein Restaurant zu finden, damit wir mal etwas warmes Essen. Es ist wirklich nicht zu glauben. Auch nach sehr langem Suchen fanden wir nicht ein Lokal oder Restaurant was nach 14 Uhr und vor 16 Uhr offen hatte. Wir fanden in einem kleinem Park aber ein Cafe. Yap, ein Cafe…. Man bekam… Kaffee, verschiedene Kuchen und Eis.
Es kann ja wirklich sein, dass wir aus FFM verwöhnt sind aber ein Cafe was noch nicht einmal kleine Snacks hat.. .
Ich darf aus gesundheitlichen Gründen keinen Kuchen essen. Meine Süße hätte zwar einen Kuchen essen können, aber ich wäre dann hungrig geblieben. Wir entschlossen uns wieder in die Kälte zu unserem Auto zu gehen.

Wir sind im Urlaub

Unterwegs trafen wir eine einheimische Frau und wir fragten sie, ob man irgendwo direkt an den Rhein könne. Sie erzählte uns, dass es nur weit außerhalb von Bad Säckingen beim E-Werk zu realisieren wäre. Wir waren baff und erzählten ihr, dass wir Besucher seien und wir auf der Suche nach High Light’s wären. Da erzählte uns die Frau, dass wir genau 7 Tage zu spät wären, denn die Saison in Bad Säckingen würde am 30.September aufhören.

Also Leute, innerhalb 1 Woche haben die es wirklich geschafft ALLES weg zu schaffen was Touristen interessieren könnte ??? Das kann dann aber echt nicht viel sein. Meine Süße und ich sind zwar nicht die typischen Touristen und interessieren uns echt auch für Land und Leute aber das man nach 14 Uhr nicht mal mehr in ein Lokal setzen kann ist dann doch ein bisschen mehr wie hart.

Wir sind im Urlaub

Wir sind dann doch ins Auto und zu einem Kaufland und haben uns mit was kaltem, essbaren eingedeckt. Direkt im Auto hatten wir dann erst einmal ne Kleinigkeit gegessen. Danach sind wir dann in die Richtung gefahren, was die Frau uns erzählte und yap, man kam an den Rhein, aber wirklich sich hinsetzen und dem Rhein zuschauen, ging auch nicht.
Mich wunderte auch, dass nicht ein einziges Schiff oder Boot dort fuhr. Hatte ich da nicht eine Schleuse gesehen, beim Kraftwerk ????

Meine Süße und ich grübelten wirklich sehr lange warum keine Boote unterwegs waren, ich kam dann auf die Idee, dass es wohl daran liegen müsse, dass der Rhein ja die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz ist und die Staaten es wohl nicht wollen, dass man da so einfach hin und her schippern kann. Das ist für uns die logischste Erklärung.

Wir sind im Urlaub

Wirklich enttäuschend war es nicht, wir sahen sehr oft den Rhein und konnten auch echt schöne Bilder machen, das Wetter wurde auch ein klein bisschen wärmer und das Problem wegen dem Hunger hatten wir ja auch erst einmal gelöst.
Wir sind dann an dem Tag immer hin und her, zwischen Hotel und Rhein gedüst. Im Hotel sind wir aufs Klo und etwas aufwärmen und dann wieder los.. Ich wollte an dem Tag noch nicht wirklich die weitere Umgebung meiner Süßen zeigen, da wir ja noch 2 Tage da waren.

Auch fand ich nur eine einzige Ente am Rhein.. Außer Tauben keinerlei andere Vögel am Himmel, es war für mich eigentlich sehr eigenartig an dem Tag in Bad Säckingen.

Wir sind im Urlaub

Wie wir dann wieder in unserem Hotel waren, suchte Piper über ihr Handy ein Lokal mit Raucherzimmer und wurde auch fündig. Leider hatte ich da keine Fotos gemacht aber das Lokal war echt super und das Essen, yap.. lecker und reichlich.

Ich saß an einem Platz, wo ich den Sonnenuntergang beobachten konnte, wie die Sonne hinter den Bergen unter ging, das war sowas von beeindruckend.
Leider kann man solche Momente nicht auf Fotos festhalten.

Nachdem wir gegessen und noch ein bisschen dort gesessen hatten, zahlten wir und gingen ins Hotel zurück in unser Zimmer. Es war schon gegen 21 Uhr, wir waren fix und fertig und freuten uns nur noch auf einen gemütlichen Abend, der aber dann doch nicht so gemütlich wurde. Da fiel es uns dann erst richtig auf. Das Hotelzimmer war, bis auf das Bett und die Handtücher, eigentlich für ein Einbettzimmer eingerichtet. Es gab nur einen Stuhl, eine Art Sessel, im Bad nur ein Shampoo und ein Duschgel und nur einen Becher für die Zahnbürste.
Wir schauten uns an und, was sollten wir tun, setzen uns aufs Bett und schauten ein bisschen dieses gehirnlose Fernsehprogramm.

Zum Glück waren wir aber so Müde dass wir recht schnell uns entschieden hatten schlafen zu gehen.

Das war unser erster Tag in Bad Säckingen.

Gute Nacht :p
Wir sind im Urlaub

Eine Bilderslideshow findet ihr hier im Blog unter „Tommy`s reales Leben“ dann auf „Urlaubsgeschichten“ und danach auf die „Bildergalerie“ klicken

Nach der Party, vor der Party

Hi Leute,

jaaaa so ist das. Schon wieder machen wir Party, diesmal wieder im Metropolis Grid und diesmal, das erste Mal auf der Region Hohenburg.

Seit ein paar Wochen spiele ich sogar dort das Roleplay und war nicht schlecht erstaunt wie die Herzogin von Hohenburg Piper und mich fragte ob wir nicht auf dem Mabon Fest auflegen wollen.

Klar haben wir ohne langes Nachdenken zugesagt, er hinterher ist mir eingefallen dass es eine mittelalterliche Roleplay Region ist und ich mit der Techno und Remixe nicht wirklich ankommen werde.

Piper lässt sich da ja nicht unterkriegen und durchforstete wirklich alle unsere CD`s und Festplatten und….. sie wurde fündig. Es ist zwar nicht alles 100% Mittelalterlich aber von der Gothic Musik kann man natürlich auch einiges verwenden, nur halt kein „Hardcore“.

Also…wenn ihr diesen Spaß nicht verpassen wollt, dann kommt in das Metro-Grid und schau bei uns auf Hohenburg vorbei, es wird garantiert sehr spaßig.

Ansonsten .. nunja… die Party letzten Samstag war wieder ein großer Erfolg und wir hatten mächtig viel zu tun und zu lachen. Alle Besucher waren echt superfreundlich und ich denke wir könnten in dem Grid auch öfters mal auftreten. Aber einfach mal abwarten, denn bisher ist da noch keine neue Anfrage.

Dafür aber aus einem ganz anderem Grid. Icelady will uns gerne in ihrem Grid an einem Abend als DJ/DJane haben, ich schrieb schon mit ihr und Piper und ich schauten uns das auch schon an. Wir sagten ihr aber dass wir nicht länger wie 2-3 Std. auflegen. Also luden wir den DJ Der Prinz wieder ein, der auch letzten Samstag schon nach uns aufgelegt hatte.

Der Termin für diese Party steht zwar schon fest, den möchte ich hier und jetzt aber noch nicht sagen, denn vorher ist das Mabon-Fest und da freue ich mich ganz besonders drauf.

Heute ist es soweit und wir treten echt das erste mal auf der Roleplay Region Hohenburg auf und wir freuen uns diebisch drauf. Ich hoffe nur dass die Admins vom Grid es schaffen die Region wenigstens für diesen Abend stabil zu halten und dass sie nicht dauernd crasht .. da drücke ich wirklich ALLE Daumen ….

Achso, wen es interessiert… die Party ist http://hypergrid.org:8002/hohenburg ab 20Uhr wird ein Ritual veranstaltet und ab 21 Uhr ist Party auf dem Marktplatz.

Ansonsten ist nicht viel in meinem RL passiert, wie auch wenn ich dauernd in virtuellen Welten bin .
Piper und mir geht’s ansonsten gut…..

Wie auch immer, es ist Freitag und ihr müsst heute noch arbeiten. Also wünsche ich einen schönen Tag und vllt. sehe ich ja heute Abend den ein oder anderen Leser InWorld .. das wäre echt cool.

Bis denne
Euer Tommy